Termine

Keine Termine

Besucherzähler

Heute 27

Monat 676

Insgesamt 412895

Facebook

Maibaum

Seit Anfang an stellt der Burschenverein den Maibaum in Ehekirchen auf. Beim Maibaumwettbewerb 1974 konnten die Burschen mit ihrem Baum von 36,30 Meter Höhe den ersten Preis gewinnen. Es bedurfte allerdings eines dritten Anlaufes, denn die ersten beiden Bäume brachen beim Fällen. Das Problem Waldsterben schlug auch in dieser Angelegenheit durch und führte zu der Frage, ob es noch angebracht ist, jedes Jahr einen Baum für diesen Zweck zu opfern.

Inzwischen wird alle zwei Jahre ein Baum aufgestellt; auch die Suche nach einem Spender für den Maibaum wird immer schwieriger.

Besonders erwähnt werden muss, dass unter großem Aufwand an Zeit und Arbeit im Jahr 1981, der Maibaum völlig neu gestaltet wurde. Unter Mitwirkung von Herrn B. Koppold entstanden die
neuen Zunftzeichen, die um Schule und Kindergarten erweitert worden waren.
Damit hoffte man auch den Kriterien beim Maibaumwettbewerb mehr gerecht zu werden.
In 1000 Arbeitsstunden fertigten einige Burschen die handgeschmiedeten Symbole.

Von Zeit zu Zeit wurde der Maibaumschmuck immer wieder renoviert. Wie auch im Jahre 2002, unzählige Abende werkelten fleißige Burschen an den Schildern, bis es dann am 01.Mai 2002 zu einem der schönsten Feste in der Geschichte des Vereins kam.

Um den Baumbestand aber nicht nur zu dezimieren, sondern auch etwas für den Baumbestand in der Natur zu tun, beteiligte sich der Kath. Burschenverein im Jahr 1987 an einer Baumpflanzaktion, die vom Landkreis finanziell getragen wurde. Vor der neuen Sporthalle wurde unter Anleitung von Herrn Strobl, dem Vorsitzenden des Gartenbauvereins, eine Linde gepflanzt.